Analyse

EUR/USD-Tagesausblick - Dieser Bärenkonter hat gesessen

Tagesausblick für Dienstag, 04. Januar 2022: Die Bären zeigten sich bei EUR/USD gestern, als sie gefragt waren. Das kurzfristige Momentum hat nun die Seiten gewechselt. Können die Bullen noch einmal zurückschlagen?

Erwähnte Instrumente

  • EUR/USD
    ISIN: EU0009652759Kopiert
    Kursstand: 1,12926 $ (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • EUR/USD - WKN: 965275 - ISIN: EU0009652759 - Kurs: 1,12926 $ (FOREX)

Intraday Widerstände: 1,1320 + 1,1332 + 1,1355 + 1,1360 + 1,1383

Intraday Unterstützungen: 1,1290 + 1,1280 + 1,1274 + 1,1264

Rückblick: EUR/USD zeigte gestern zunächst die eingezeichnete Erholung in Richtung 1,1360 USD. Das Tageshoch lag bei 1,1366 USD. Anschließend kollabierte das Währungspaar regelrecht. Der kurzfristige Aufwärtstrend wurde gerissen. Das Abwärtsziel bei 1,1300 USD wurde mit 1,1280 USD im Tief sogar unterboten.

Charttechnischer Ausblick: Das gestern benannte Widerstandsbollwerk im Tageschart hat also Wirkung gezeigt. Das Währungspaar taumelt wie ein Boxer, ist aber technisch noch nicht vollständig k.o. Die Bullen werden alles daransetzen, den Aufwärtstrend seit November zu verteidigen. Dieser könnte bei Kursen unter 1,1280 USD heute bereits zügig erreicht werden. Ein Bruch der Trendlinie würde die Lage weiter verschärfen. Erholungen treffen um 1,1320 USD auf Widerstand. Darüber bleibt es bei den Hürden bei 1,1332 und 1,1343 USD. Der wichtigste Tageschartwiderstand liegt um 1,1380 USD, wo auch der EMA50 verläuft.

Kursverlauf vom 23.12.2021 bis 04.01.2022 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD-Chartanalyse (Stundenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Kursverlauf vom 05.10.2021 bis 04.01.2022 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR/USD-Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
MB0W9HLong0,92000 $8,0031.01.2023
MD839XLong0,94600 $9,98open end
MD0R8XShort1,14490 $9,93open end
MD0R88Short1,17030 $7,99open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen