Analyse

EUR/JPY - Überraschender Rückfall

EUR/JPY – Euro gegenüber japanischem Yen

Kurs : 139,83 JPY

Aktueller Wochenchart (log) seit 17.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: EUR/JPY startete im Mai 2003 bei 140,92 JPY eine große Korrekturbewegung innerhalb eines aufsteigenden Dreiecks. Ende November brach das Währungspaar per Wochenschlusskurs über die obere Begrenzung des Dreiecks bei 140,92 JPY nach oben aus. Allerdings fiel das Währungspaar in der vorletzten Woche mit einer sehr langen schwarzen Kerze wieder in das Dreieck zurück. Das Währungspaar fiel gleich weiter bis zur Unterstützung bei 137,74 JPY. Dort dreht das Währungspaar wieder nach oben und kehrt nun an den gebrochenen Aufwärtstrend seit Juni 2005 zurück.

Prognose: Durch den Rückfall unter 140,92 JPY wurde das Chartbild im Währungspaar EUR/JPY wieder neutralisiert. Solange EUR/JPY noch über 137,74 per Wochenschlusskurs notiert, sind Chancen auf einen nun endlich signifikanten Ausbruch über 140,92 JPY gegeben. Sollte allerdings das Währungspaar unter 137,74 JPY per Wochenschlusskurs abfallen, dann wäre mit einem Test des Unterstützungsbereichs 134,71-134,38 JPY zu rechnen. Kurzfristig sollte sich der Kursverlauf aber erst einmal ein wenig beruhigen und in eine Seitwärtsbewegung zwischen 137,74 und 140,92 JPY übergehen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


EUR/JPY - Der Ausbruch ist da

05.12.2005 14:56

EUR/JPY – Euro gegenüber japanischem Yen

Kurs: 142,22 JPY

Aktueller Wochenchart (log) seit 17.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: EUR/JPY startete im Oktober 2000 nach einem Tief bei 88,94 JPY eine starke Aufwärtsbewegung, die das Währungspaar bis Mai 2003 bei 140,92 JPY. Diesen massiven Anstieg korrigierte das Währungspaar seitdem in einem aufsteigenden Dreieck aus. Im Juni 2005testete EUR/JPY die untere Begrenzung dieses Dreiecks zuletzt. Seitdem steigt das Währungspaar in einem Trendkanal an und schloss in der letzten Woche erstmals per Wochenschlusskurs über der oberen Begrenzung des großen Dreiecks. Zu Beginn dieser Woche legt EUR/JPY weiter zu und setzt sich damit von der Marke bei 140,92 JPY weiter nach oben ab.

Prognose: Nach dem Ausbruch über die wichtige Marke bei 140,92 JPY sollte, EUR/JPY in den nächsten Monaten weiter anziehen. Das langfristige, rechnerische Ziel lieg bei 162,50 JPY. Nächstes Zwischenziel ist die obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals seit Juni 2005 bei aktuell fast exakt 145,00 JPY

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen