Analyse

EASTMAN Kodak - Chance auf Boden

Erwähnte Instrumente

EASTMAN Kodak (EK / ISIN: US2774611097) : 23,53 $ (+0,72 %) />

/>

Aktueller Tageschart (log) seit Juli 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die EASTMAN Kodak Aktie wurde seit dem Bewgungshoch bei 29,85 $ massiv abverkauft. Im Zuge der Abwärtsbewegung rutschte die Aktie direkt in den 24,00er Unterstützungsbereich. Heute dreht die Aktie intraday an der Horizontalunterstützung nach oben und hat nun gute Chancen auf eine deutliche Gegenbewegung auf die Kursverluste der letzten Handelswochen. Der Abwärtstrend bleibt aber noch intakt.

Charttechnischer Ausblick: Steigt die Aktie jetzt wieder über 24,28 $ auf Tagesschlusskursbasis, liegt das nächste Zwischenziel bei 26,37 $.

Chart erstellt mit Qcharts


EASTMAN Kodak - Bullischer Rücksetzer

03.05.2006 19:34

EASTMAN Kodak (EK / ISIN: US2774611097): 27,44 $ (+0,29 %)

Aktueller Tageschart (log) seit August 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die EASTMAN Kodak Aktie kann ausgehend von dem charttechnischen Boden in Form eines steigenden Dreiecks das von uns favorisierte Szenario abspulen und erreichte das 29,10er Kursziel. Im Zuge der Ausbruchsbewegung konnte sogar noch 29,85 $ erreicht werden. Die überkaufte Situation bewirkte eine mehrwöchige Konsolidierung, die mittlerweile wieder Kursstände in der Nähe der markanten Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2005 anzeigt.

Charttechnischer Ausblick: Die 24,48er Unterstützung sollte nicht mehr nachhaltig unterschritten werden, um weiterhin steigende Notierungen zu bevorzugen. Das nächste Kursziel notiert bei 29,10 und darüber bei 29,85 $.

Chart erstellt mit Qcharts


/>

EASTMAN Kodak - Wird das der Boden?

21.11.2005 17:10

EASTMAN Kodak (EK): 22,33 $ (+2,19 %)

Aktueller Tageschart (log) seit April 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Die Aktie markierte am 28.10.2005 ein wichtiges Bewegungstief bei 20,77 $. Wir favorisieren seit längerem einen Test der mittelfristig ausgerichteten Unterstüzung bei 20,00 $. In diesem Bereich bastelt die Aktie jetzt an einem charttechnischen Boden. Demzufolge konnte die Aktie am 03.11.2005 bei 22,90 $ ein erstes Kurserholungshoch ausbilden, welches eine obere horizontale Widerstandsmarke darstellt . Seitdem wurde im Zuge einer erneuten Abwärtsbewegung ein höheres Bewegungstief bei 21,40 $ ausgebildet und in Folge dessen eine steigende untere Korrekturbegrenzungslinie erzeugt. Formationstechnisch läßt sich das beschriebene Kursverhalten seit dem Bewegungstief bei 20,77 $ in eine steigende Dreiecksformation einkleiden.

Prognose: Das steigende Dreieck könnte einen charttechnischen Boden hinterlassen. Es empfiehlt sich aufgrund der aktuellen charttechnischen Struktur ein Longeinstieg nach dem Bruch der Kaufmarke über 22,90 $ zu suchen. Um die bullischen Ambitionen aufrecht zu erhalten, sollte die Aktie nicht mehr nachhaltig unter die erwähnte untere Kursbegrenzungslinie des Dreiecks bei 21,45 $ fallen.

.

Chart erstellt mit Qcharts

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen