Analyse

DowJones: PFIZER erreicht das Korrekturziel

Erwähnte Instrumente

  • Pfizer Inc.
    ISIN: US7170811035Kopiert
    Aktueller Kursstand: 44,060 $  (NYSE)
    VerkaufenKaufen

PFIZER (PFE / ISIN: US7170811035) : 23,03 $ (+1,72 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Juli 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die PFIZER Aktie konnte unser favorisiertes Korrekturpotenzial bis in den Bereich zwischen 22,58 - 23,09 $ abarbeiten. Ausgehend davon springt die Aktie im heutigen Tagesverlauf wieder an und bestätigt somit die 22,58er Unterstützung. Dieser Kursbereich fungierte bereits im Dezember 2005 als maßgeblich entscheidende Kaufmarke. Das nächste Kursziel innerhalb der angelaufenen Kurserholung liegt im Bereich des nächsten Horizontalwiderstands bei 24,18 $. Mit der heutigen Tageseröffnung reißt die Aktie ein Gap zwischen 22,64 - 22,94 $. Dieser Bereich sollte für die nächsten Handelstage ausreichend Unterstützung bieten.

Chart erstellt mit Qcharts


22.05.2006 17:59

DowJones: PFIZER eröffnet weiteres Abwärtspotenzial

PFIZER (PFE / ISIN: US7170811035) : 23,93 $ (+0,46 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die PFIZER Aktie vollzog Ende 2005 eine Bodenbildung in Form eines Doppelbodens und startete eine Aufwärtsbewegung. Ende Januar gelang dann auch der Ausbruch über den EMA200 und ein Folgeanstieg bis an den Horizontalwiderstand bei 26,65 $. Nach drei erfoglosen Ausbruchsversuchen rutschte die Aktie Ende März unter die Horizontalunterstützung bei 25,77 $ zurück und markierte ein neues Korrekturtief bei 24,18 $. Die im Anschluss einsetzende Kurserholung scheiterte bereits am 25,77er Horizontalwiderstand. Aktuell rutscht die Aktie auch unter die Horizontalunterstützung bei 24,18 $.

Charttechnischer Ausblick: Ím 24,18er Bereich kam es bisher nicht zu einer nennenswerten Stabilisierung. Mit dem Fall unter die 24,18er Unterstützung generiert sich weiteres Abwärtspotenzial bis 23,09 und darunter 22,58 $. In diesem Bereich notiert ein noch offenes Gap (Kurslücke) aus Dezember 2005. Steigt die Aktie hingegen über 24,18 $ an, wird ein Kaufsignal mit Kursziel bei 24,99 $ und darüber bei 25,77 $ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


DowJones: PFIZER erreicht Kaufmarke

09.12.2005 - 18:33

PFIZER (PFE / ISIN: US7170811035) : 20,72 $ (-1,23%)

Aktueller Wochenchart (log) seit August 1998 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die PFIZER Aktie befindet sich seit 1974 in einem stabilen Aufwärtstrend, welcher sich seit 1993 extrem beschleunigte. Im November 1999 markierte die Aktie bei 50,04 $ das AllTimeHigh und startete eine ausgedehnte Korrekturbewegung in Form einer bullischen Flagge. Aktuell erreicht die Aktie erneut den Bereich des Oktobertiefs an der Unterkante der bullischen Flagge. Das langfristige Chartbild ist aktuell neutral mit bullischen Tendenzen, so lange sich die Aktie in der Bullenflagge bewegt. Das mittel- und kurzfristige Chartbild hingegen ist bärisch, die Aktie notiert unterhalb wichtiger GDL und Trendlinien. Allerdings ist die Aktie auf mehreren Zeitebenen deutlich überverkauft und reif für eine Gegenbewegung.

Prognose: Im Bereich des Oktobertiefs an der Unterkante der bullischen Flagge bei 20,51 - 20,71 $ sollte die Aktie nach oben abprallen und einen erneuten Angriff auf die Gap Unterkante bei 22,58 $ starten, wo sie bereits Mitte November scheiterte. Gelingt der Anstieg darüber, wird ein kleiner Doppelboden als potenzielle Bodenformation mit Kursziel bei 24,45 $ aktiviert. Auf bullisch wechselt das mittelfristige Chartbild jedoch erst beim Überwinden des Kreuzwiderstand aus EM50, 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Juni und Abwärtstrend seit April 2004 bei 25,66 - 26,30 $. Der Abwärtstrend seit Juli 2000 als Oberkante der Bullenflagge bei 34,35 $ aktuell wäre dann das Ziel. Nach unten hin wäre im Rahmen einer Übertreibung auch ein kurzzeitiges Unterschreiten der Unterstützungszone bei 20,51 - 20,71 $ möglich. Ansonsten wäre der Horizontalunterstützungsbereich bei 16,63 - 17,03 $ das mittelfristige Bärenziel.

Chart erstellt mit Qcharts

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten