Kommentar
08:05 Uhr, 23.02.2023

DEUTSCHE TELEKOM bleibt auf Wachstumskurs

Der größte europäische Telekommunikationskonzern hat im vierten Quartal die Gewinnschätzungen der Analysten übertroffen und will 2023 weiter wachsen.

Erwähnte Instrumente

  • Deutsche Telekom AG - WKN: 555750 - ISIN: DE0005557508 - Kurs: 21,105 € (XETRA)

Im Gesamtjahr 2022 konnte die Deutsche Telekom den Gesamtumsatz um 6,1 % auf 114,4 Mrd. EUR steigern. Dabei sorgten vor allem positive Währungseffekte für das Umsatzplus, während die Erlöse organisch stabil blieben. Das sogenannte bereinigte EBITDA AL, eine operative Gewinnkennzahl, legte um 7,7 % auf 40,2 Mrd. EUR zu. Das organische Wachstum belief sich dabei auf 1,7 %. Der Konzernüberschuss konnte um 91,6 % auf 8,0 Mrd. EUR steigen.

Der Gewinn je Aktie legte von 0,87 EUR auf 1,61 EUR und auf bereinigter Basis von 1,22 EUR auf 1,83 EUR zu. Die Dividende je Aktie soll von 0,64 auf 0,70 EUR angehoben werden, wie die Telekom bereits im November 2022 angekündigt hatte.

Während die Telekom im vierten Quartal und im Gesamtjahr beim Umsatz etwas hinter den Erwartungen der Analysten zurück blieb, konnten beim Gewinn die Schätzungen übertroffen werden. Die im Jahresverlauf mehrfach angehobenen eigenen Ziele erreichte oder übertraf die Telekom alle. "Die Verwerfungen in der Welt und ihre Folgen lassen auch die Telekom nicht unbeeindruckt", sagte der Telekom-Chef Tim Höttges laut Pressemitteilung. "Dank konsequenter Umsetzung unserer Strategie haben wir 2022 dennoch alle unsere Ziele erreicht."

Der Free Cashflow AL (freier Cashflow nach Leasing-Geschäften) konnte um kräftige 30,2 % auf 11,5 Mrd. EUR steigen.

Auch im Jahr 2023 will die Telekom auf Wachstumskurs bleiben. Das bereinigte EBITDA AL soll um 4 % auf rund 40,8 Mrd. EUR steigen. Der Free Cashflow AL soll von pro-forma 11,2 Mrd. EUR um mindestens 40 % auf mehr als 16 Mrd. EUR klettern. Die Telekom strebt für die Zeitspanne 2020 bis 2024 ein durchschnittliches jährliches Wachstum des bereinigten EBITDA AL von 3 % bis 5 % an.

Mit Blick auf einfache Kennzahlen wie das KGV bleibt die Telekom weiter relativ günstig bewertet. Kehrseite der Medaille ist aber die relativ hohe Verschuldung des Konzerns. Die Netto-Finanzverbindlichkeiten (einschl. Leasing) erhöhten sich 2022 weiter und stiegen um 7,8 % auf 142,4 Mrd. EUR, was angesichts des hohen Investitionsaufwandes im Zusammenhang mit 5G und Glasfasernetzausbau keine große Überraschung ist.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 114,41 115,66 119,32
Ergebnis je Aktie in EUR 1,61 1,62 1,86
KGV 13 13 11
Dividende je Aktie in EUR 0,70 0,77 0,86
Dividendenrendite 3,32 % 3,65 % 4,07 %

*e = erwartet

Im stock3 Score kommt die Telekom derzeit nur auf einen Wert von 36 %, wobei sich vor allem die hohe Verschuldung und die eher geringe Bilanzqualität negativ auf die Einschätzung auswirken. Positiv schneidet die Telekom hingegen in den Kategorien Momentum & Volatilität sowie Bewertung ab. Die aktuellen Zahlen müssen in der Einschätzung noch nicht enthalten sein.

Deutsche-Telekom-bleibt-auf-Wachstumskurs-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Die Aktien der Deutschen Telekom konnten in den vergangenen Monaten von der jüngsten Präferenz der Anleger für eher günstig bewertete Value-Titel profitieren und kräftig zulegen.

Deutsche-Telekom-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten