Analyse

DAX - Tagesausblick für Montag, den 29. Dezember 2014

Das DAX Jahr 2014 ist fast vorbei. Es gibt nur noch 1,5 Handelstage im Jahr 2014. Der DAX verharrte das gesamte Jahr in einer ausdruckslosen Range, deren engeren Grenzen zwischen 8900 und 9800 verliefen.

Erwähnte Instrumente

  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 9.922,11 Punkte (XETRA)

DAX: 9922

Widerstände: 9950 + 10000/10015 + 10050 + 10100
Unterstützungen: 9825 + 9790 + 9725 + 9590

Rückblick: Der DAX befindet sich seit 9920 in einer Gegenbewegung zur Oberseite, als Reaktion auf den plötzlichen Rutsch von 10100 bis 9200.

DAX Analyse vom 29.12.14:

Intraday beginnt der DAX heute an den Hochs der letzten Tage, als0 bei ca. 9925.
1. Prallt der DAX bei 9925 nach unten ab, so wären Unterstützungen bei 9825 + 9790 sowie 9725 erreichbar. Diese Variante gewinnt unter 9885 an Bedeutung.
2. Jeder Punkt über 9925 würde für eine zunehmende Chance sprechen, die offene Kurslücke bei 10015 zu erreichen.
3. Stark bullisch wird es über 10100, doch wäre diesbezüglich ein Tagesschlussausbruch über 10100 erforderlich, um dem Signal Signifikanz zu geben. Das erscheint heute unwahrscheinlich zu sein.
4. Deutlich eingetrübt würde das Chartbild unter 9425. Dann müsste man mit dem Erreichen von 9000/9025 rechnen.

Desweiteren gilt vorläufig:
5. Solange der DAX nun nicht mehr über 10100 steigt, kann der Index sogar nochmal bis 9220 oder 9025 fallen! Das wäre dann eine normale 2. Korrekturwelle, wie das sehr oft als Standardvariante zu sehen ist.
Von 9220 oder 9025 gäbe es dann gute Rallychancen bis mindestens 9925 oder sogar bis 10630 und 10900/10970. Stop dieser Variante wäre 8350.

6. Unterstelle ich hingegen, dass der DAX seit 9220 (16.12.) schon in einer weiteren großen Aufwärtssequenz ist, analog der von Oktober bis Dezember, dann gilt:
Der DAX steigt von 9220 bis mindestens 10100, wahrscheinlich sogar bis 10630 oder 11100.
Stop dieser Variante wäre 9190.

Viel Erfolg!

Rocco Gräfe

DAX 60min

DAX-Tagesausblick-für-Montag-den-29-Dezember-2014-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-für-Montag-den-29-Dezember-2014-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2
DAX Tageschart - Analyse der Kursmuster
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KG1ADUShort14.780,00 Pkt33,52open end
MD34MTShort14.582,20 Pkt90,75open end
MD36MWLong9.221,79 Pkt2,76open end
MD36EGLong11.718,00 Pkt5,27open end
Zur Produktsuche

2 / 2 Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • haechamatus
    haechamatus

    Dasch wieder einmal eine super Analyse: ​Wenn's nicht links ischt ischt es wahrscheinlich rechts, aber es könnte auch oben sein wobei unten nicht auszuschliessen ist. Markus Gabel hat sich da schon weiter aus dem Fenster gelehnt.

    12:08 Uhr, 29.12.2014
    1 Antwort anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten
Am Ende eines schwierigen Jahres: Wie Anleger jetzt handeln sollten!Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit lehrreichen Inhalten von Sascha Huber. 08. Dezember um 17 Uhr! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren.Schließen