Analyse

DAX - Tagesausblick für Mittwoch, 18.Oktober 2006

Erwähnte Instrumente

Abonnieren Sie den Rohstoff-Report kostenlos! Anbei der Link zur Anmeldung.

http://www.godmode-trader.de/newsletter/b2c/?show=rr

Der Rohstoff-Report ist der reichweitenstärkste Börsenbrief mit Fokus auf Rohstoffen im deutschsprachigen Internet.

Im Mittelpunkt des Researchs steht die Fundamentalanalyse, zusätzlich auch Chartanalysen.

DAX: 6.115,10 Punkte - Aktueller 60min Chart (1 Kerze = 60min)

Intraday Widerstände: 6.130/38 + 6.157/62 + 6.190/94
Intraday Unterstützungen: 6.115/20 + 6.091/96 + 6.065/67

Rückblick: Da am gestrigen Handelstag die Unterstützungen bei 6.176/79 und vor allem 6.162 unterschritten wurden, war eine Abwärtswelle größeren Ausmaßes bis zu Zielen bei 6.122 bzw. 6.095 nicht überraschend. Das Tagestief lag bei 6.106. Es gab keine wesentliche Erholung.

Charttechnischer Ausblick: Am heutigen Tag wird der DAX fester in den Handel starten. Der 1. Widerstand wirkt bei 6.130/38. Hier kann der DAX ggf. bereits temporär nach unten abprallen, um bis 6.115/6.120 zu fallen. Bis zum Nachmittag dürfte es aber einen 2. Rallyeversuch geben, um das obere Intraday Keylevel im Bereich von 6.157/62 zu attackieren. Nur wenn der DAX über 6.157/62 ansteigt, ist der Weg frei für eine Rallye in Richtung 6.190/94. Verbleibt der DAX unterhalb von 6.157/62, so ist die gestern gestartete Korrektursequenz weiter aktiv und Ziele bei 6.090/95 und 6.065/67 können erreicht werden.


DAX - Tagesausblick für Dienstag, 17.Oktober 2006

DAX: 6.186,54 Punkte - Aktueller Tageschart (log) (1 Kerze = 1 Tag)

Intraday Widerstände: 6.190 + 6.224/25
Intraday Unterstützungen: 6.176/79 + 6.162 + 6.122

Rückblick: Der gestrige Handelstag ist als Seitwärtstag ohne Akzente zu verbuchen. Die DAX Handelsspanne erstreckte sich von 6.162 und 6.190. Damit wurden die gestern benannten Wendemarken sehr gut eingehalten.

Charttechnischer Ausblick: Der DAX wird heute voraussichtlich direkt an der ersten Intraday Unterstützung im Bereich von 6.176/79 in den Tag starten. Der Intraday Trader muss somit sofort hellwach sein. Halten 6.176/9 im frühen Handel stand, so kommt die Auflösung eines steigenden Dreiecks im 60 Minuten Chart in Frage. Wird dessen horizontale Nackenlinie im Bereich von 6.190 überschritten, ist im Tagesverlauf ein Intraday Ziel bei 6.224/25 möglich. Fällt der DAX jedoch unter 6.176/79 zurück, kommt es zu einem weiteren Test der Horizontalunterstützung bei 6.162. Fällt der DAX unter 6.162, so wird eine bei 6.176/79 gestartete Korrektur größeren Ausmaßes bestätigt. In diesem Fall ergeben sich Korrekturziele bei 6.122 bzw. 6.095.
Zusatz: Zu beachten ist ein langfristiger Widerstandsbereich aus dem Monatschart, der sich zwischen 6.186/6.199 zusammengezogen hat.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
VU2VSXLong15.080,00 Pkt68,37open end
VU2VSHLong15.050,00 Pkt60,21open end
VU2V67Short15.068,70 Pkt201,78open end
VU2V58Long15.050,00 Pkt-17.03.2023
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

Mehr über Rocco Gräfe
  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten