Analyse

DAX: Schöne Bescherung! Günstige Kaufkurse im Januar erwartet!

Freuen Sie sich! Der DAX fällt wahrscheinlich nochmals um mehrere 100 Punkte und wenn alle klappt bieten sich dann schon im Januar gute Kaufgelegenheiten für eine größere Anstiegsstrecke im Jahr 2018.

Erwähnte Instrumente

  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 13.072,79 Pkt (XETRA)

DAX 13073 

DAX - Besprechung der Lage zu Weihnachten

  • Klare DAX Chartbildeintrübung durch den viel zu umfangreichen vollen Reset auf den Ausgangspunkt der letzten Anstiegsstrecke bei 13008.
  • Es kommt also in der Hauptvariante seit 13014 voerst nur zu temporären Rebounds, nicht aber zu Anstiegen über 13340.

  • Großer Gräfe Jahresausblick 2018 für DAX & co am 4.1. um 10:30 Uhr - Das Webinar

  • 2 Ziele stehen zur Auswahl, nämlich die für Donnerstags bereits angekündigte Marke 13125/13135 (tatsächliches Hoch 13138),
    die auch schon erreicht wurde. Sofort gab es daraufhin obere Umkehrdochte und der DAX fiel Freitag bis 13060.
  • Ab 13060 gibt es nach Weihnachten nochmals Chancen für eine 2. Reboundphase bis 13115 oder 13215.
  • Höher als 13215 steigt der DAX vorerst nach meiner persönlichen Auswertung kaum.
  • Vielmehr ist spätestens ab dem nächsten Anrennen zu 13215 eine weitere Abwärtsbewegung bis 13000 zu erwarten.
  • >
  • Unterhalb von 13000 gäbe es sofort Verkaufssignale. Dann fällt das Ziel 13215 aus.
    In diesem Fall könnten auch schnell 12950, 12850 sowie vor allem 12700 und 12500/12400 erreicht werden.
  • >
  • Oberhalb von 13300 käme es zur DAX-"Übernahme" durch die Bullen. Dann wäre 13400 erreichbar.
    Beachten Sie diesbezüglich auch meine grau gezeichnete Variante. Diese Variante zeigte eine verzögerte Variante der Annäherung an 12810-1 an.

Fazit:

  • Eine bereits am 19.12. bei 13339 gestartete große 20-tägige, rote und abwärts gerichtete "c-Welle" bis 12700/12500 bietet sich an.
    Dass diese Bewegung "droht" wäre wohl der falsche Ausdruck. Vielmehr bietet diese mögliche
    Bewegung am Ende der Strecke gute Einstiegschancen für das Jahr 2018.

>

Ich wünsche allen ~~~besinnliche Feiertage~~~!
Genießen Sie die freie Zeit.
Wer arbeiten muss dem sei gedankt, denn diese Menschen halten das "Rad" am Laufen.

Rocco Gräfe

Route blau = favorisierte Hauptroute
Route grau = untergeordnete Nebenvariante

DAX Tageskerzenchartroute meiner momentan höchsten Wahrscheinlichkeit
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MA908UShort16.906,60 Pkt5,64open end
MA907VShort19.324,60 Pkt2,89open end
MA908BShort18.280,00 Pkt3,67open end
JN7HVSShort17.722,00 Pkt4,34open end
Zur Produktsuche

3 / 3 Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • Rocco Gräfe
    Rocco Gräfe Technischer Analyst und Trader

    @All: DAX Ziel 12810-1 erreicht. Das Ziel 12801-1 war seit 23.12. nahezu alternativlos.
    @diet er6 wird gesondert gebrieft. Thanks

    10:12 Uhr, 02.01.2018
  • Dietsch
    Dietsch

    Sehr kreativ. Nach oben 5 Ziele und nach unten 5. Irgendewas wird es schon reissen. Ist es nicht schwer sich jeden Tag so viel Bullshit ausdenken zu müssen? Oder braucht es das damit ich mir ein Webinar um 29 kaufe?

    09:28 Uhr, 31.12.2017
    1 Antwort anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten