Analyse

DAX: FRESENIUS MC - Neues mittelfr. Rallyehoch

Erwähnte Instrumente

Fresenius Medical Care WKN: 578580 ISIN: DE0005785802

Kurs: 81,24 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 16.05.2003 (1 Kerze = 1 Woche) + Tageschart Ausschnitt

Kurz-Kommentierung: Die FRESENIUS MC Aktie befindet sich seit dem Tief vom September 2002 bei 19,98 Euro in einem langfristigen Aufwärtstrend. Seit Mai 2005 wird innerhalb des langfristigen Aufwärtstrendkanals eine weitere massive Aufwärtswelle ausgebildet. Zum Start dieser Woche markiert der Kurs der Aktie ein weiteres langfristiges Rallyehoch. Das nächste größere Zwischenziel bei etwa 83,25 Euro kann nun direkt erreicht werden. Ziel ist die langfristige Pullbacklinie auf diesem Kursniveau. Wird die langfristige Pullbacklinie erreicht, ist anschließend erneut eine mehrwöchige Konsolidierung zu erwarten. Das aktuelle Aufwärtspotenzial ist also begrenzt.

Die Prognose aller DAX 30 Aktien mit den mittelfristigen Zielmarken und dem Wochenchart werden in der Regel nur im geschlossenen Member Bereich der Godmode Premium Pakete veröffentlicht, die über die Vollversion der Deutschen Trackbox verfügen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


24.02.2005 - 14:55
DAX: FRESENIUS MC nach Pullback aufwärts

Fresenius Medical Care

WKN: 578580 ISIN: DE0005785802

Intraday Kursstand: 66,46 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 09.08.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die ideale Pullbacklinie bei 63,80 Euro wurde genutzt. Der Kurs prallte an dieser Stelle zur Oberseite ab. Die ausgedehntere Konsolidierungsphase bleibt somit aus. Heute erfolgt nach den veröffentlichten Zahlen ein kräftiger Kursanstieg. Im Wochenchart kann nun Aufwärtspotenzial bis 72,75-74,00 Euro abgeleitet werden. Wird das Kursziel erreicht, ist eine weitere Konsolidierung fällig. Ein vorzeitiger Rückfall unter das Kurslevel 63,80 Euro sollte zum Stoplossverkauf genutzt werden.

Meldung: FMC steigert Umsatz und Gewinn zweistellig

Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care hat im Geschäftsjahr 2004 etwas mehr umgesetzt als von den Analysten erwartet. Beim Ergebnis wurden die Analystenschätzungen jedoch nicht ganz erreicht. Alles in Allem seien die Zahlen zufriedenstellend, so ein Händler. Wie das Unternehmen heute mitteilte, erhöhte sich der Umsatz um 13 % auf 6,228 Mrd. USD. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um 13 % auf 852 Mio. USD. Der Jahresüberschuss kletterte um 21 % auf 402 Mio. USD. Wegen des guten Ergebnisses wird der Vorstand der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende zum achten Mal in Folge zu erhöhen: bei Stammaktien um 10 % auf 1,12 Euro und bei Vorzugsaktien um 9 % auf 1,18 Euro. Nach den positiven Ergebnissen des vergangenen Jahres erwartet Fresenius Medical Care auch für 2005 ein deutliches Wachstum. Den Plänen zufolge soll der Umsatz um 6 bis 9 % zulegen und der Jahresüberschuss um mehr als 10 % steigen. Auch die Liquidität, die bereits im Geschäftsjahr 2004 ein Rekordhoch erreichte, soll sich weiter verbessern. "Dies eröffnet uns zusätzliche Möglichkeiten, unsere künftigen Investitionen weiter zu verstärken. Damit legen wir den Grundstein für ein nachhaltiges Wachstum und die Zukunfts- und Ertragssicherheit unseres Unternehmens", kündigte der Vorstandsvorsitzende Ben Lipps an. Im Budget seien dafür etwa 350 bis 400 Mio. USD eingeplant. Weitere 200 bis 250 Mio. USD sollen für Zukäufe aufgewendet werden.


Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr von Rocco Gräfe zu den erwähnten Instrumenten

Mehr von Rocco Gräfe

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

Mehr über Rocco Gräfe
  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen