Analyse

DAX am Mittag - Lügen haben kurze Beine?

Wie war das nochmal? Lügen haben kurze Beine, oder? Falls ja, ist Vorsicht geboten. Der DAX konnte heute seine Range nach oben verlassen und das ganz ohne US-Handel. Wenn das mal gut geht!

Erwähnte Instrumente

  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 14.556,32 Pkt (XETRA)

Seit Tagen wartet der Deutsche Aktienindex bzw. der Markt auf ein neues Rallyhoch. Seit Tagen aber scheiterten die Bullen im Widerstandsbereich um 14.450 Punkte und genau an dem Tag, an dem keiner mit einem Ausbruch nach oben rechnet, startet der DAX durch. Heute kann der Index zum Zeitpunkt dieser Zeilen nicht nur spürbar zulegen, sondern notiert auch deutlich oberhalb der alten Widerstandsmarke. Der Ausbruch nach oben wurde durch mehrere Stundenschlusskurse bestätigt und das ganz ohne den US-Handel.

Inhaltlich gehe ich davon aus, dass die heutigen Kursgewinne vor allen Dingen das Ergebnis von Shorteindeckungen sind. Der bereits angesprochene Widerstandsbereich war in den vergangenen Tagen kaum zu übersehen und dürfte so manch einen zum Aufbau von Shortpositionen verleitet haben. Mit dem heutigen Ausbruch nach oben rutschen Shorts zunehmend ins Minus, was entsprechende Stopps ausgelöst hat. Gepaart mit ein paar spekulativen Käufen konnte der DAX bis zum bisherigen Tageshoch bei 14.567 Punkten ansteigen.

Die Stunde der Wahrheit kommt spätestens morgen!

Aus charttechnischer Sicht läuft im Deutschen Aktienindex alles wie geplant. Der Aufwärtstrend konnte weiter fortgesetzt werden und mit diesem könnten kurzfristig weitere Gewinne folgen. Einfach wird es für die Bullen aber nicht, denn der Preisbereich ab ca. 14.600 Punkte ist eine potentielle Widerstandszone, die sich bis in Richtung 15.000 Punkte fortsetzt. Der Preisbereich war im vergangenen Jahr ein massiver Support und wurde in diesem Jahr nach dem bärischen Ausbruch darunter mehrfach von der Unterseite erfolgreich getestet.

DAX-am-Mittag-Lügen-haben-kurze-Beine-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

Strategisch prallen momentan also zunehmend zwei Welten aufeinander. Letztlich aber müssen die Bären die aktuelle Rally erst einmal stoppen und eine Topbildung vollziehen. Zu erkennen ist eine solche noch nicht. Stattdessen haben die Bullen derzeit einen Support bei 14.520 Punkten und dann beginnen ab ca. 14.480 Punkten, der sich bis ca. 14.440 Punkte hinzieht, auf ihrer Seite. Je weiter oberhalb der DAX bleibt, desto besser. Neue Hochs könnten folgen. Sollte der DAX aber erneut und nachhaltig unter 14.440 Punkte nachgeben, steigt das Risiko eines bullischen Fehlausbruchs spürbar.

DAX Intraday
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Fazit: Dem Sprichwort nach haben Lügen zwar kurze Beine, momentan aber ist nicht gesagt, dass die aktuelle Kaufwelle und der Ausbruch über 14.450 Punkte eine Lüge sind. Wer dies behauptet, muss erst den Beweis antreten. Unmöglich ist dies zwar nicht, aktuell stehen den Käufern aber einige Unterstützungen zur Verfügung und noch sind auch keine Ansätze in Richtung Topbildung zu erkennen.

Tägliche Trading-und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen-und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MD24YWShort14.972,20 Pkt20,06open end
JX8T5XShort23.962,00 Pkt1,45open end
JX8T5WShort21.254,00 Pkt2,00open end
JX8T64Short24.865,70 Pkt1,35open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service PROmax, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten