Analyse

BUND Future: Ziel erreicht

Bund Future: 119,24 Punkte

Maßgeblicher richtungweisender Future für den deutschen Rentenmarkt im adjustierten Endloskontrakt.

Aktueller Tageschart (lin) seit 15.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der BUND Future beendete gestern seine kleine Gegenbewegung tatsächlich schon bei 119,70 Punkten und folgte nicht der Ausdehnungsvariante. Im weiteren Tagesverlauf fiel der Future stark ab und markierte ein Tief bei 119,03 Punkten. Damit markierte der Future ein Tagestief 7 Ticks über dem avisierten Ziel bei 118,96 Punkten. Der Abstand von 7 Ticks ist nun so gering, dass das Ziel als erreicht eingeordnet werden kann. Im bisherigen heutigen Handel deutet sich ein „Bullish Haram“ und somit ein leichtes Kaufsignal an. Dieses potenzielle Kaufsignal wird von einer extrem überverkauften Lage auf Tagesbasis unterstützt. Außerdem wurde das gestrige Tief in einigen Indikatoren ( z.B. RSI und Momentum) nicht mehr bestätigt. Solange der BUND Future nun die Horizontalunterstützung bei 118,96 Punkten nicht per Tagesschlusskurs unterschreitet, hat er eine gute Chance auf eine Gegenbewegung auf die Verluste seit dem Jahreshoch bei 124,01 Punkten. Vermutlicher Zielbereich ist dafür 120,93 (= 38,2% Retracement) und 121,06 (= Horizontalwiderstand)

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten