Analyse

BUND Future: Rückfall nach Plan

BUND Future: 123,20 Punkte

Maßgeblicher richtungweisender Future für den deutschen Rentenmarkt im adjustierten Endloskontrakt.

Aktueller Tageschart (lin) seit 28.10.2003 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die auf der Unterstützung bei 116,77 Punkten gestartete Rallye führte den Kurs des BUND Future in den Vormonaten zunächst bis 123,62 Punkte. Der Anstieg wurde korrigiert, vor dem Erreichen der bei 121,01 Punkten liegenden Unterstützung konnte der Kurs wieder nach oben abprallen. Im Bereich des Hochs bei 123,62 Punkten war der Kurs an den Vortagen aber zunächst wieder gescheitert und prallt heute nach unten ab. Ein nochmaliger Rücksetzer in den Bereich des bei 121,76 Punkten liegenden EMA 50 (blau) wäre jetzt nicht negativ zu werten. Das bullische Setup bleibt darüber völlig intakt. Unter 121,01 Punkte sollte der Kurs auf Schlussbasis aber nicht zurück fallen, da dann weiter nachgebende Notierungen in Richtung 119,88 Punkte wahrscheinlich werden. Ein Anstieg über 123,62 Punkte auf Schlussbasis generiert hingegen direkt ein neues Kaufsignal.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


BUND Future hält hohes Kursniveau
27.06. 16:39

BUND Future: 123,62 Punkte

Maßgeblicher richtungweisender Future für den deutschen Rentenmarkt im adjustierten Endloskontrakt.

Aktueller Tageschart (lin) seit 27.10.2003 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die Rallye vom Zwischentief auf der Unterstützung bei 116,77 Punkten führte den Kurs des BUND Future direkt bis 123,62 Punkte in den Vorwochen. Es setzte eine Konsolidierung ein in der der Kurs bereits vor dem Erreichen der bei 121,01 Punkten liegenden Unterstützung wieder nach oben drehen konnte. Das Hoch wird jetzt wieder erreicht, der Kurs bleibt aber unter einer mittelfristigen Pullbacklinie die bereits in den Vorwochen einen Widerstand bildete. Ein nochmaliger Rücksetzer bis in den Bereich 121,90 Punkte, zur hier liegenden steilen mittelfristigen Aufwärtstrendlinie, wäre nicht negativ zu werten. Erst Unterhalb von 121,01 Punkten muss eine Ausdehnung der Konsolidierung bis 119,88 Punkte erwartet werden. Wenn bei kurzfristig bereits wieder überkauftem Zustand der Ausbruch über 123,62 Punkte auf Schlussbasis erfolgt, bietet sich direkt weiteres Potenzial in Richtung 124,60 Punkte.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

/>
[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen