Analyse
12:29 Uhr, 12.06.2024

BASF - Geben sich die Käufer geschlagen?

Die Korrektur der BASF-Aktie hatte sich in den letzten Tagen weiter beschleunigt und der Kurs sich damit immer weiter vom nächsten Kaufsignal entfernt. Jetzt droht sogar schon der Bruch einer zentralen Unterstützung.

Im Herbst letzten Jahres startete die Aktie von BASF den zweiten übergeordneten Erholungs- bzw. Trendwendeversuch, nachdem der erste noch im Februar 2023 an der Hürde bei 54,00 EUR gestoppt worden war.

In dieser Phase konnte sich der Chemiewert dynamisch nach oben schrauben und in der Spitze sogar schon das Hoch bei 54,04 EUR überschreiten. Allerdings fiel der Kurs nach einem Verlaufshoch bei 54,93 EUR wieder unter die Marke, sowie die zuvor überschrittene mittelfristige Abwärtstrendlinie und brach an den Support bei 49,85 EUR ein.

Nach der Dividendenausschüttung am 26. April kam der Wert auch nicht zur Ruhe und erreicht jetzt eine markante Unterstützung, deren Bruch die mittelfristigen Erholungschancen endgültig zunichtemachen würde:

Jetzt weiterlesen mit stock3 Plus

Mit Code STARTPLUS 1. Monat gratis!
1. Monat für
0,00 € 11,99 €

Deine Vorteile:

  • Freier Zugriff auf alle Artikel – auch mobil mit der stock3 App
  • Exklusive Trading-Setups & Investmentideen
  • Monatlich kündbar
Jetzt gratis testen
Nach kostenlosem Testmonat 11,99 € mtl. inkl. MwSt., jederzeit kündbar

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services Trademate.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten