CCB - Centre Court Börse

Swing-Trading und -Analysen im kurz- und mittelfristigen Bereich, Coaching durch den Experten
  • 2 Musterdepots
  • Aktien, Indizes, Rohstoffe
  • Trading-Signale & Wissensvermittlung

Sie interessieren sich für Swing Trading und sind auf der Suche nach einem passenden Experten, mit dem Sie eine Swing Trading Strategie lernen können? Michael Borgmann bietet Ihnen dafür ein Rundum-Sorglos-Paket an. Er bündelt in der Centre Court Börse (CCB) Ausbildung, Trading verschiedenster Basiswerte und ausführliche Analysen und stellt Sie Ihnen vor – und das ganz bequem entweder direkt im Web oder unterwegs in unserer Guidants App. Die vorgestellten Set-ups decken vom weltweiten Aktienmarkt über Rohstoffe bis zu Währungspaaren das gängige handelbare Spektrum ab.

Was ist Swing Trading?

Beim Swing Trading wird eine Position nur für einige Tage gehalten, bevor sie wieder verkauft wird. Der „Swing“, den der Trader von einem zum anderen Wert mitnimmt, hat dieser Trading-Methode ihren Namen gegeben. Dabei müssen die Kursschwankungen genau beobachtet werden. Mit einer richtig ausgeführten Swing Trading Strategie können Sie ein kurzes Zeitintervall größtmöglich nutzen. Im Gegensatz zum Day Trading ist es dabei nicht nötig, den Markt ununterbrochen zu beobachten. Auch deshalb zählt Swing Trading zu einer der beliebtesten Trading-Strategien.

Wie läuft das Swing Trading im CCB ab?

Michael Borgmann bereitet jeden Abend als Vorbereitung auf den kommenden Handelstag eine ausführlich DAX-Prognose für Sie vor. Am Handelstag selbst werden alle interessanten Positionen beobachtet und mit dem passenden Einstiegszeitpunkt in eines der beiden Musterdepots aufgenommen. Sie können hier alle Positionen live beobachten und mithandeln. Über unsere stock3 App haben Sie die praktische Möglichkeit, die Prognosen und Positionen auch unterwegs einzusehen, sich jederzeit über Echtzeit-Push-Benachrichtigungen informieren zu lassen und über die App von überall mitzuhandeln. Bei seinen Trades legt Michael Borgmann ein besonderes Augenmerk auf strikte Disziplin und ein entsprechendes Money-Management. Generell setzt der CCB darauf, ein Gefühl für das Verhalten der Märkte zu bekommen – mit einer sorgfältigen Analyse von Kursen. Ziel ist es, einen möglichst vorteilhaften Zeitpunkt für einen Kauf oder Verkauf zu ermitteln. Wenn die Marktlage es zulässt, wird dabei die Trade-Frequenz deutlich erhöht – ohne die Risiken von unsicheren Trades oder undurchsichtigen Marktsituationen dabei zu unterschätzen.

Die CCB - Centre Court Börse im Überblick

Basiswerte

  • Dow Jones, S&P 500, Nasdaq
  • DAX, MDAX, SDAX, TecDAX
  • EUR/USD
  • Gold, Silber, WTI, Brent
  • Einzelwerte der Indizes

Instrumente

  • Aktien
  • Hebelzertifikate
  • Optionsscheine

Täglicher DAX-Ausblick

  • Ausführliche DAX-Prognose für den kommenden Handelstag mit Videos, Charts und Analysetexten

Webinare

  • Zweimal pro Woche mit Vorankündigung
  • Video-Mitschnitte im Premium-Bereich einsehbar

Musterdepot

  • Zwei transparente Musterdepots
  • Alle Positionen können live begleitet und beobachtet werden

Ausbildung/Schulung

  • Candlesticks, Trendanalyse, Formationslehre, Indikatoren, Oszillatoren, Trading-Psychologie und vieles mehr
  • Aufeinander aufbauende Webinar-Module zur Erstellung und Begleitung eigener Set-ups
Michael Borgmann
Michael Borgmann
Technischer Analyst und Trader

Michael Borgmann befasst sich bereits seit Beginn des Neuen Marktes 1997 mit der Börse. In den vergangenen Jahren hat er sich unter anderem in den sozialen Medien einen guten Ruf als Technischer Analyst erarbeitet. Vor allem Börsen-Einsteiger schätzen seine Gabe, die komplexe Materie der Charttechnik mit einfachen Worten verständlich zu vermitteln. Bei seinen Analysen beschränkt sich Michael Borgmann nicht auf einzelne wenige Aspekte der Materie; er verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem er auch gänzlich neue Wege beschreitet oder ausgetretene Pfade der Charttechnik verlässt. In der Summe sieht er die Technische Analyse gegenüber der Fundamental-Analyse klar im Vorteil – unter anderem, weil sie einen zeitlichen Vorsprung ermöglicht. Seit Juli 2015 betreut Michael Borgmann den Premium-Service „Centre Court Börse” (CCB) auf Guidants.

  • Antizyklischer Handel
  • Swingtrading

Häufig gestellte Fragen

Kundenmeinungen

Bitte loggen Sie sich hier ein, wenn Sie Feedback zu diesem Service geben möchten.