Expertenkommentar

WM-Quoten: Brasilien bleibt Topfavorit

Das Feld der Anwärter auf den WM-Titel lichtet sich. Doch in der Rangliste der Topfavoriten gibt es wenig Veränderungen.

07. Dezember (ca. 16:15 Uhr): Nach dem Ende der Achtelfinals bleibt Brasilien der Top-Favorit der Buchmacher für den WM-Titel. Derzeit ist in den Wettquoten eine Wahrscheinlichkeit von rund einem Drittel eingepreist, dass Brasilien die WM gewinnen wird. Frankreich, Argentinien, Portugal und England werden jeweils Chancen zwischen 10 % und 20 % eingeräumt. Bei den Niederlanden, Marokko und Kroatien sieht der Wettmarkt derzeit nur Außenseiterchancen.

WM-Quoten-Brasilien-bleibt-Topfavorit-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

04. Dezember (ca. 15:55 Uhr): Die ersten Achtelfinalspiele wurden absolviert und es sind noch 14 Teams im Rennen. Brasilien hat nach Einschätzung der Buchmacher auf Basis aktueller Wettquoten weiterhin die größte Wahrscheinlichkeit für den Titelgewinn, gefolgt von Argentinien, Frankreich, Spanien, England, Portugal, Niederlande und Kroatien.


01. Dezember (ca. 22:20 Uhr): Nach dem Ausscheiden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM bleibt Brasilien der Topfavorit der Buchmacher, mit einer eingepreisten Wahrscheinlichkeit für den Titelgewinn von inzwischen 27,5 %. In der Rangliste der Mannschaft mit den höchsten Siegchancen folgen Argentinien, Frankreich, Spanien, England und Portugal.

WM-Quoten-Deutschland-ist-ausgeschieden-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

30. November (ca. 11:45 Uhr): Gegenüber dem Vortag ergeben sich kaum Veränderungen. Brasilien bleibt mit einer Wahrscheinlichkeit von aktuell 25,9 % nach Einschätzung der Buchmacher der Topfavorit bei der Fußball-WM, vor Frankreich, Spanien, Argentinien und England. Portugal und Deutschland landen gleichauf auf Rang 6 mit einer Wahrscheinlichkeit von 6,8 %.


29. November (ca. 15:45 Uhr): Mit einer Wahrscheinlichkeit von über 25 % für den WM-Titel bleibt die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft nach Einschätzung der Buchmacher der Topfavorit bei der Fußball-WM, vor Frankreich, Spanien, Argentinien und England. Portugal und Deutschland landen gleichauf auf Rang 6 mit einer Wahrscheinlichkeit von 6,8 %. Inzwischen haben sich Brasilien, Frankreich und Portugal sicher für das Achtelfinale qualifiziert.


28. November (ca. 08:05 Uhr): Nach dem Unentschieden der deutschen Mannschaft gegen Spanien und dem Sieg Costa Ricas gegen Japan haben sich die Aussichten der deutschen Mannschaft auf den Titelgewinn nach Einschätzung der Buchmacher etwas aufgehellt. Sollte Deutschland im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica gewinnen und gleichzeitig Spanien gegen Japan siegen, würde Deutschland die Ausscheidungsphase der WM doch noch erreichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland sogar Weltmeister wird, haben sich durch den letzten Spieltag auf 6,7 Prozent erhöht. In der Rangliste der WM-Favoriten landet Deutschland damit zusammen mit Portugal auf Platz 6. Topfavorit bleibt Brasilien, vor Frankreich, Spanien, Argentinien und England.


25. November (ca. 09:00 Uhr): Alle Mannschaften haben inzwischen ihr erstes Gruppenspiel bei der Fußball-WM der Männer absolviert. Brasilien bleibt nach dem 2:0-Sieg gegen Serbien der Topfavorit aus Sicht der Buchmacher, vor England, Frankreich, Spanien und Argentinien. Deutschland werden mit einer eingepreisten Wahrscheinlichkeit für den Titelgewinn von 3,5 % nur noch Außenseiterchancen eingeräumt.


24. November (ca. 11:45 Uhr): Die Wahrscheinlichkeit für einen Titelgewinn Deutschlands hat sich nach Einschätzung der Buchmacher weiter verringert und wird inzwischen nur noch auf 3,5 % taxiert, was den neunten Platz in der Rangliste der Titelfavoriten bedeutet. Dafür werden Spanien nach dem gestrigen 7:0-Sieg gegen Costa Rica jetzt ebenso gute Chancen auf den Titelgewinn eingeräumt wie England und Frankreich. Die drei Nationen teilen sich den zweiten Rang hinter dem Favoriten Brasilien. Die Wahrscheinlichkeit für einen Titelgewinn Brasiliens wird inzwischen auf 22,7 % taxiert. Um so spannender dürfte das Spiel der Seleção am Abend gegen Serbien werden.

WM-Quoten-Deutschland-rutscht-weiter-ab-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

23. November (ca. 16:20 Uhr): Nach der 1:2-Niederlage gegen Japan haben sich die Aussichten auf den WM-Titel für die deutsche Mannschaft nach Einschätzung der Buchmacher deutlich verschlechtert. Aus den Wettquoten ergibt sich nur noch eine eingepreiste Wahrscheinlichkeit von rund 5 % für den Sieg Deutschlands bei der WM, was Rang 8 in der Rangliste nach den höchsten Titelwahrscheinlichkeiten bedeutet. Am Vortag hatte die Wahrscheinlichkeit bei über 7 % gelegen. Brasilien bleibt vor dem ersten WM-Spiel der klare Favorit der Buchmacher. England und Frankreich landen derzeit auf Rang 2. Die Wahrscheinlichkeit Japans für den Titelgewinn hat sich nach dem Sieg über Deutschland von 0,3 % auf 0,9 % erhöht.


22. November (ca. 13:20 Uhr): Nach der überraschenden 1:2-Niederlage gegen Saudi-Arabien ist Argentinien in der Rangliste der WM-Favoriten zurückgefallen. Argentinien landet jetzt zusammen mit Frankreich nur noch auf Rang 3 der größten WM-Favoriten, wie aktuelle Quoten der Buchmacher zeigen. Die eingepreiste Wahrscheinlichkeit für einen WM-Sieg Frankreichs wie auch Argentiniens liegt aktuell bei gut 10 %. Dafür kann England auf Rang 2 der größten WM-Favoriten vorrücken. Hier sehen die Buchmacher aktuell eine Wahrscheinlichkeit von knapp 12 % für einen WM-Sieg. Spitzenreiter bleibt klar Brasilien, mit einer eingepreisten Wahrscheinlichkeit von fast 22 % für den WM-Titel. Deutschland ist mit einer Wahrscheinlichkeit von gut 7 % weiter der sechstgrößte Favorit auf den WM-Titel, wenn es nach den Quoten der Buchmacher geht.


21. November (ca. 19:55 Uhr): Nach dem 6:2-Sieg gegen den Iran ist England in der Gunst der Buchmacher an Spanien vorbeigezogen und jetzt zusammen mit Frankreich auf Rang 3 der wahrscheinlichsten WM-Sieger zu finden. Spitzenreiter vor England und Frankreich bleiben Brasilien und Argentinien. Die Wahrscheinlichkeit für einen WM-Sieg Deutschlands wird von den Wettanbietern weiter auf gut 7 % taxiert, womit Deutschland unverändert auf Rang 6 der Titelfavoriten landet.


20. November (ca. 17:15 Uhr): Nach Einschätzung der Buchmacher bzw. Wettmärkte hat Brasilien derzeit die höchste Wahrscheinlichkeit aller Mannschaft für den Titelgewinn bei der heute beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar. Die Wettquoten implizieren derzeit eine Wahrscheinlichkeit von rund 20 %, dass Brasilien die Fußball-WM für sich entscheiden wird. Auch Argentinien, Frankreich, Spanien und England werden relativ gute Chancen auf den Titelgewinn eingeräumt. Deutschland landet derzeit auf Rang 6, mit einer in den Wettquoten implizierten Wahrscheinlichkeit von 7,3 % für den Titelgewinn.

Wer-wird-Weltmeister-Das-sagen-die-Quoten-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Die im Rahmen dieses Artikels dargestellten Wahrscheinlichkeiten werden aus den Wettquoten ausgewählter Wettanbieter berechnet. Zunächst wird der Kehrwert aus den Wettquoten berechnet. Anschließend wird das Ergebnis so normiert, dass die Summe aller Wahrscheinlichkeiten 100 % entspricht.

Dieser Artikel wird während der Fußball-Weltmeisterschaft ungefähr einmal täglich aktualisiert. Falls eine alte Version des Artikels angezeigt wird, bitte einen manuellen Reload der Seite (z.B. über STRG + F5) durchführen.

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten