Kommentar

Podcast: Knackt Bitcoin jetzt die 50.000 US-Dollar-Marke?

Bitcoin legte vergangene Woche eine starke Rallye hin. Was dafür spricht, dass bald die 50.000 US-Dollar-Marke durchbrochen wird.

Das Selbstbewusstsein im Kryptomarkt nimmt immer weiter zu. Der Abverkaufsdruck vom Grayscale Bitcoin ETF ist kaum noch ein Thema. Mit Bravour hat der Markt die abgestoßenen BTC absorbiert und wie es aussieht, ziehen die BTC ETFs immer mehr Kapital, auch von Edelmetall-Anlegern, an.

Doch auch im Altcoin-Sektor scheint es praktisch nur Gewinner zu geben, vor allem das Gaming-Narrativ erfreut sich wieder einer neuen Hochphase, wie BTC-ECHO Marktexperte Stefan Lübeck erklärt.

Bitcoin Miner bestens vorbereitet

Neben Bitcoin-ETF-Metriken stehen vor allem die BTC Miner im Fokus. Diese scheinen laut Lübeck bestens auf das Halving vorbereitet zu sein. Zumal Bitcoin NFTS, sogenannte Ordinals, für zusätzliche Einnahmen sorgen.

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Knackt Bitcoin jetzt die 50.000 US-Dollar-Marke? erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

BTC-Echo
BTC-Echo

BTC-ECHO ist das reichweitenstärkste Online-Medium der deutschsprachigen Krypto-Szene. Seit der Gründung 2014 besteht die Mission darin, mit tagesaktueller Berichterstattung und Analysen umfassend und unabhängig über die relevanten Trends und Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen zu informieren und aufzuklären.

Neben Online-Journalismus zählen regelmäßig erscheinende Podcasts und Reports, sowie das Community-orientierte Vergleichsportal BTC-ECHO Reviews und die E-Learning-Plattform BTC-ECHO Academy zu den erfolgreichsten Projekten des Unternehmens.

Mehr Experten