Kommentar
12:27 Uhr, 26.02.2024

Pessimistischer Ausblick: Ether-ETF erst in einigen Jahren?

Während der ETH-Kurs über die 3.000-US-Dollar-Marke klettert, warnt ein Experte: Bis zum Ether-ETF könnte es lange dauern.

  • Große US-Vermögensverwalter wie Fidelity und BlackRock haben in den vergangenen Monaten einen Ether-ETF beantragt. Einige optimistische Analysten sagten bereits voraus, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC die neuen ETH-Fonds bereits im Mai dieses Jahres genehmigen könnte.
  • Doch nun warnt der Valkyrie-CIO Steven McClurg vor zu großen Hoffnungen. Ihm nach dürfte ein Ether-ETF nicht so bald durch die SEC zugelassen werden, sondern erst im Verlauf der nächsten ein bis zwei Jahre.
  • In einem Interview mit TheBlock betonte McClurg, dass bereits viel Aufwand in die Einführung der Bitcoin Spot-ETFs gesteckt wurde, sowohl von den Regulatoren als auch den verschiedenen Emittenten. Im Vergleich zu Bitcoin gäbe es bei den Ethereum-Produkten jedoch einige wichtige Unterschiede.
  • Einige der Anträge für einen Ether-Spot-ETF enthalten eine Staking-Komponente, wie BTC-ECHO berichtete. Laut McClurg wäre dieses zinsähnliche Angebot für die Kunden allerdings kaum zu inkludieren ohne eine Einstufung von Ether als Wertpapier.
  • Eine Klassifizierung von Ether als Wertpapier oder als Rohstoff steht derzeit noch zur Debatte. Der SEC-Vorsitzende Gary Gensler hat sich bisher nicht direkt dazu geäußert, ob die zweitgrößte Kryptowährung den Wertpapiergesetzen unterliegt.
  • Auch deshalb könnte die SEC noch sehr viel Zeit bis zu einer Entscheidung benötigen. Der Markt scheint unterdessen von einer früheren Genehmigung der ETFs auszugehen, denn der ETH-Kurs zeigte sich zuletzt stark und bewegte sich in Richtung der 3.100 US-Dollar-Marke.
  • Erst kürzlich empfahl Coinbase der SEC in einem 27-seitigen Schreiben die Genehmigung der Umwandlung des Grayscale Ethereum Trusts in einen kostengünstigeren ETF. Wie schon bei Bitcoin geschehen, könnten börsengehandelte Ether-Fonds insbesondere institutionellen Anlegern den Zugang erleichtern.

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Ether-ETF erst in einigen Jahren? erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

BTC-Echo
BTC-Echo

BTC-ECHO ist das reichweitenstärkste Online-Medium der deutschsprachigen Krypto-Szene. Seit der Gründung 2014 besteht die Mission darin, mit tagesaktueller Berichterstattung und Analysen umfassend und unabhängig über die relevanten Trends und Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen zu informieren und aufzuklären.

Neben Online-Journalismus zählen regelmäßig erscheinende Podcasts und Reports, sowie das Community-orientierte Vergleichsportal BTC-ECHO Reviews und die E-Learning-Plattform BTC-ECHO Academy zu den erfolgreichsten Projekten des Unternehmens.

Mehr Experten