Nachricht

MARKT USA/Aktien wenig verändert - Tesla vor elftem Plus in Folge

Erwähnte Instrumente

Den Aktienindizes an der Wall Street dürfte es am Freitag schwer fallen, ihre Niveaus auf Mehrmonatshochs auszubauen. Wegen allgemeiner Vorsicht vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank kommende Woche dürfte die Kraft für einen Durchmarsch nach oben fehlen. Andererseits sehen Beobachter aber auch nach unten wenig Bewegung.

Am Vortag hatten unerwartet schwache wöchentliche Arbeitsmarktdaten die Hoffnung auf eine Zinserhöhungspause verstärkt. Darauf waren die Marktzinsen wieder deutlicher gesunken, was vor allem die mit Blick auf ihre Bewertungen als besonders zinsempfindlich geltenden Technologie- und Wachstumswerte und damit die Nasdaq-Indizes beflügelte. Der S&P-500 schloss dessen ungeachtet auf dem höchsten Stand seit Mitte August 2022 und erreichte wieder "Bullenmarkt"-Niveau; er hat such seit dem Tiefpunkt im Oktober 2022 um 20 Prozent erholt.

 Tesla vor elftem Tagesplus in Folge 

In den vergangenen Tagen war die Markteinschätzung über die anstehende Zinsentscheidung zwar recht volatil, allerdings auf einem Niveau, auf dem weiter mit klarer Mehrheit eine Pause im Zinserhöhungszyklus erwartet wird. Aktuell wird die Wahrscheinlichkeit dafür bei 72 Prozent gesehen. Mit der Bekanntgabe der US-Verbraucherpreise am Dienstag könnte hier unmittelbar vor dem Zinsentscheid aber noch einmal Bewegung aufkommen.

Neue Preisdaten aus China eröffneten derweil der dortigen Notenbank mutmaßlich Spielraum, die Geldpolitik zu lockern. Die Erzeugerpreise sanken stärker als erwartet um 4,6 Prozent, so stark wie seit sieben Jahren nicht mehr und der Anstieg der Verbraucherpreise fiel mit 0,2 Prozent einen Tick unter der Erwartung aus.

In dieser Gemengelage sei mit einem zurückhaltenden und vorsichtigen Handel zu rechen, heißt es von Händlern, und gerade vor dem Wochenende seien auch Gewinnmitnahmen nicht auszuschließen.

Mit der Tesla-Aktie geht es vorbörslich kräftig nach oben, sie steigt um 4,3 Prozent, nachdem sie zuvor bereits zehn Tage in Folge nur gestiegen ist, zuletzt dank robuster Absatzzahlen aus China. Laut General Motors (GM) hat Tesla zugestimmt, GM-Kunden ab dem nächsten Jahr Zugang zu 12.000 Tesla-Schnellladestationen, den so genannten Superchargern, zu gewähren. Für die GM-Aktie geht es um 3,8 Prozent aufwärts. Für Ford (+1,0 %) wurde eine ähnliche Vereinbarung zuvor bereits geschlossen.

Docusign legen um 8,8 Prozent zu. Das auf elektronische Signaturen spezialisierte Unternehmen hat bessere Ergebnisse als erwartet für sein erstes Quartal präsentiert und zudem den Ausblick erhöht.

Duckhorn Portfolio stiegen nachbörslich am Donnerstag um über 5 Prozent. Der Anbieter von Spitzenweinen hatte das untere Ende seiner Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben, seine Gewinnprognose einen Tick nach oben genommen und für das abgelaufene Quartal die Umsatzerwartung übertroffen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/gos

Copyright (c) 2023 Dow Jones & Company, Inc.

Passende Produkte

Werbung
WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf „Dokumente anzeigen“. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren