Nachricht
06:50 Uhr, 26.05.2023

MÄRKTE ASIEN/US-Schuldenstreit bleibt im Fokus - Tech-Werte legen weiter zu

Erwähnte Instrumente

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones) - Die Entwicklungen rund um den Schuldenstreit bestimmen auch zum Wochenausklang die Tendenz an den ostasiatischen Aktienmärkten. Daneben setzen die Chipwerte mit dem am Vortag erhöhten Ausblick von Nvidia ihre Rally fort. Dies stützt unter anderem den Kospi (+0,1 %) in Seoul und den Nikkei-225 (+0,6 %) in Tokio. Dagegen geht es für den Schanghai-Composite um 0,1 Prozent nach unten. Hier passten Anleger im Vorfeld des Wochenendes mit dem weiter schwelenden US-Schuldenstreit ihre Positionen an, heißt es. In Hongkong findet aufgrund von "Bhuddas Geburtstag" kein Handel statt.

Vor dem Hintergrund der schon am 1. Juni drohenden Zahlungsunfähigkeit der USA scheint es bei den Gesprächen zwischen Republikanern und Demokraten Bewegung zu geben. Laut mit den Verhandlungen vertrauten Personen soll die Schuldenobergrenze bis über die Präsidentschaftswahl im Jahr 2024 hinaus verlängert werden. Die Beteiligten hoffen, noch in der kommenden Woche einen Abschluss zu erreichen. Am Vortag hatte die Ratingagentur Fitch die USA wegen des Schuldenstreits und eines möglicherweise drohenden Zahlungsausfalls unter Beobachtung gestellt. Damit könnten die USA die Spitzenbonität AAA verlieren.

   Technologiewerte weiter gesucht 

Für einen positiven Impuls sorgen dagegen die erneuten Gewinne bei den Technologiewerten. Der Chipkonzern Nvidia beginnt von der starken Nachfrage nach Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu profitieren. Wegen des hohen Bedarfs an Chips für KI-Anwendungen in Datenzentren hat der Konzern für das laufende Quartal einen Umsatzanstieg um knapp zwei Drittel prognostiziert, womit die Analystenprognose deutlich übertroffen wurde.

Vor diesem Hintergrund klettern in Seoul die Kurse von Samsung Electronics und SK Hynix um weitere 2,3 bzw. 5,7 Prozent. Die Papiere von Hanmi Semiconductor steigen um 1,8 Prozent. In Tokio legen Tokyo Electron um 4,9 Prozent zu, Ibiden um 4,8 Prozent und Mitsubishi Heavy Industries um 2,9 Prozent. Zudem schwächt sich auch der Yen weiter ab, was den Nikkei-225 zusätzlich stützt. Der Dollar kletterte im Verlauf bis auf 140,10 Yen - den höchsten Stand seit November. Der Greenback liegt aktuell bei 139,75 Yen, nach 139,54 Yen Börsenschluss in Tokio am Donnerstag.

Der Anstieg der Kerninflation in Japans Hauptstadt Tokio hat sich im Mai zwar etwas verlangsamt, blieb aber weiter deutlich über dem Ziel der Bank of Japan von 2 Prozent, da der stetige Anstieg der Lebensmittelpreise die sinkenden Treibstoffpreise ausglich. Die Kernrate legte um 3,2 Prozent zu, während Analysten mit einem Anstieg um 3,3 Prozent gerechnet hatten. Die Daten für Tokio gelten als Frühindikator für den landesweiten Trend.

=== 
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.146,20        +0,1 %      +1,5 %      08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     30.982,48        +0,6 %     +18,0 %      08:00 
Kospi (Seoul)           2.557,01        +0,1 %     +14,3 %      08:00 
Schanghai-Comp.         3.196,89        -0,1 %      +3,5 %      09:00 
Hang-Seng (Hongk.)          FEIERTAG 
Straits-Times (Sing.)   3.206,09        -0,1 %      -1,1 %      11:00 
KLCI (Malaysia)         1.402,42        -0,0 %      -6,2 %      11:00 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %      00:00  Do, 09:25 % YTD 
EUR/USD                   1,0739        +0,1 %     1,0729     1,0723   +0,3 % 
EUR/JPY                   150,08        -0,1 %     150,27     149,49   +6,9 % 
EUR/GBP                   0,8707        +0,0 %     0,8706     0,8687   -1,6 % 
GBP/USD                   1,2334        +0,1 %     1,2323     1,2343   +2,0 % 
USD/JPY                   139,75        -0,2 %     140,06     139,42   +6,6 % 
USD/KRW                 1.324,16        -0,5 %   1.330,34   1.328,66   +4,9 % 
USD/CNY                   7,0578        -0,3 %     7,0789     7,0722   +2,3 % 
USD/CNH                   7,0685        -0,3 %     7,0913     7,0856   +2,0 % 
USD/HKD                   7,8332        -0,0 %     7,8349     7,8347   +0,3 % 
AUD/USD                   0,6513        +0,1 %     0,6507     0,6535   -4,4 % 
NZD/USD                   0,6071        +0,1 %     0,6065     0,6090   -4,4 % 
Bitcoin 
BTC/USD                26.430,34        -0,2 %  26.475,48  26.217,90  +59,2 % 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settlem.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  71,72        71,83      -0,2 %      -0,11  -10,2 % 
Brent/ICE                  75,94        76,18      -0,3 %      -0,24   -9,3 % 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.948,33     1.941,38      +0,4 %      +6,95   +6,8 % 
Silber (Spot)              22,94        22,78      +0,7 %      +0,17   -4,3 % 
Platin (Spot)           1.033,28     1.025,00      +0,8 %      +8,28   -3,3 % 
Kupfer-Future               3,62         3,59      +0,9 %      +0,03   -5,1 % 
 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/flf

Copyright (c) 2023 Dow Jones & Company, Inc.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren