Nachricht

Kursgewinne nach besserem ifo-Index

Erwähnte Instrumente

DJ XETRA-SCHLUSS/Kursgewinne nach besserem ifo-Index

FRANKFURT (Dow Jones) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Aufschlägen geschlossen. Der unerwartet kräftige Anstieg des Ifo-Geschäftsklima-Index stützte die Börsen. Der Ifo ist im November auf 86,3 von 84,5 gestiegen, erwartet war ein Anstieg auf 85,0. Die Daten unterstreichen die Einschätzung, dass die erwartete Rezession in Europa moderat ausfallen wird. Angesichts des Thanksgiving-Feiertages in den USA und damit geschlossener US-Börsen verlief das Geschäft ruhig. Der DAX legte um 0,8 Prozent zu auf 14.540 Punkte, ein nachhaltiger Anstieg über die Marke von 14.500 Punkte wäre technisch positiv zu werten.

   US-Notenbank-Protokoll spricht für künftig langsamere Zinserhöhungen 

Fundamentale Unterstützung für die Börsen kam auch aus Übersee: Denn das Protokoll der jüngsten US-Notenbank-Sitzung lässt die Hoffnung auf ein langsameres Tempo bei den künftigen Zinserhöhungen steigen. Die Fed dürfte auf ihrer nächsten Sitzung die Leitzinsen nur noch um 50 Basispunkte anheben. Am Markt wird derzeit ein Zinsgipfel bei 5,02 Prozent eingepreist.

Für größere Kursbewegungen sorgen vor allem Umstufungen durch Analysten: LEG Immobilien legten um 6,8 Prozent zu nach einer Erhöhung auf "Overweight" durch Morgan Stanley. Insgesamt lagen Immobilienaktien gut im Markt, das Börsenjahr hat sich bislang für den Sektor aber als sehr schwierig erwiesen. Für Vonovia ging es 5,7 Prozent nach oben, Aroundtown kletterten um 4,8 Prozent nach oben.

Die Aktien von Daimler Truck gewannen 1,6 Prozent und waren damit resistent gegen den Rückgang bei den ACEA-Neuzulassungen für Nutzfahrzeuge im Oktober. Da sie aber bereits den sechzehnten Monat in Folge fielen, zeigten sich Marktteilnehmer nicht mehr überrascht.

   Apple soll Interesse an Manchester United haben - möglicherweise positiv für Teamviewer 

Teamviewer erholten sich im Tagesverlauf von den Tiefs und schlossen zu Börsenschluss mit Aufschlägen von 0,5 Prozent leicht im Plus. Hintergrund waren Spekulationen, dass Apple Interesse am Erwerb von Manchester United haben soll. Die amerikanische Glazer-Familie, die den Verein derzeit kontrolliert, hat angekündigt, dass sie sich um Investitionen von außen bemüht, einschließlich der Möglichkeit eines vollständigen Verkaufs. Im Handel hieß es nun, dass im Fall einer Übernahme von Manchester United Teamviewer aus dem teuren Marketing-Vetrag mit dem Fußballclub aussteigen könnte. Allerdings soll es auch andere Interessenten für Manchester United geben.

 
INDEX          zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX          14.539,56  +0,8 %     -8,47 % 
DAX-Future   14.567,00  +0,8 %     -8,08 % 
XDAX         14.554,75  +0,9 %     -8,16 % 
MDAX         26.054,93  +1,6 %    -25,82 % 
TecDAX        3.127,37  +0,9 %    -20,22 % 
SDAX         12.582,67  +0,8 %    -23,34 % 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     142,02    +83 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           34          6     0          2.320,1        50,9    51,5 
MDAX          45          2     1            522,7        62,4    33,6 
TecDAX        25          5     0            458,7        16,4    21,0 
SDAX          53         16     1            113,3         7,6     9,5 
 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.

Am Ende eines schwierigen Jahres: Wie Anleger jetzt handeln sollten!Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit lehrreichen Inhalten von Sascha Huber. HEUTE 17 Uhr! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren.Schließen