Analyse

EUR/RUB: Putin warnt vor Folgen der westlichen Sanktionen

Die Sanktionen des Westens gegen Russland könnten nach Einschätzung des russischen Präsidenten Wladimir Putin auch die europäische Wirtschaft hart treffen.

Erwähnte Instrumente

  • EUR/RUB
    ISIN: EU0001458346Kopiert
    Kursstand: 59,0720 р. (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • EUR/RUB - WKN: 145834 - ISIN: EU0001458346 - Kurs: 59,0720 р. (FOREX)

Die Sanktionen des Westens gegen Russland könnten nach Einschätzung des russischen Präsidenten Wladimir Putin auch die europäische Wirtschaft hart treffen. "Früher oder später hat das nicht nur für uns Auswirkungen, sondern auch für Sie", sagte Putin in einem ARD-Interview. So könnten sich die EU-Sanktionen gegen russische Banken auch nachteilig auf deutsche Unternehmen auswirken, die mit russischen Partnern zusammenarbeiten. Unterdessen stimmte Putin die heimische Wirtschaft auf weiter fallende Ölpreise ein. Ein „katastrophaler“ Ölpreis-Einbruch sei durchaus vorstellbar, sagte Putin laut einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Mit Währungsreserven in Höhe von zuletzt 421 Milliarden US-Dollar sei Russland aber gut gerüstet.

Erst am 6. November 2014 hat EUR/RUB bei 60,22 ein neues Allzeithoch erreicht. Diese Marke stellt nun den wichtigsten kurzfristigen Widerstand für das Währungspaar dar. Die nächste wichtige Unterstützung liegt am Tief vom 13. November 2014 bei 54,61.

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten
Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top! Hier geht's zur Aktion und den Teilnahmebedingungen.Schließen