Kommentar
18:31 Uhr, 20.06.2024

Cardano: Nach neuem Jahrestief Schlüsselsupport erreicht

Die Anleger von Cardano (ADA) mussten in den letzten Tagen einen herben Rückschlag hinnehmen. Gelingt nun die Trendwende? Folgende Chartlevel sollten Anleger im Blick haben. BTC-ECHO

Der Kurs von Cardano (ADA) kam in den letzten vier Handelswochen deutlich unter Druck. Nach dem Abverkauf am 12. April gelang der Käuferseite zwar eine temporäre Stabilisierung, eine Rückeroberung des gleitenden Durchschnitts EMA200 (blau) schlug jedoch immer wieder fehl. Zu Wochenanfang folgte dann der nächste Tiefschlag. Der ADA-Kurs rutschte unter den wichtigen Supportbereich zwischen 0,4199 US-Dollar und 0,395 US-Dollar ab, und rauschte bis an die Oberkante der nächsten relevanten Unterstützungszone bei 0,356 US-Dollar ab, bevor der Kurs zu einer technischen Gegenbewegung ansetzte. Seitdem versuchte die Käuferseite, Cardano zurück über das bisherige Jahrestief bei 0,399 US-Dollar zu hieven.

Welche Gefahren diese charttechnische Situation für die Kursentwicklung in den kommenden Wochen birgt und welche Kurslevel nun relevant werden, beschreibt die folgende Kursanalyse.

Weiterlesen auf BTC-ECHO

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

BTC-Echo
BTC-Echo

BTC-ECHO ist das reichweitenstärkste Online-Medium der deutschsprachigen Krypto-Szene. Seit der Gründung 2014 besteht die Mission darin, mit tagesaktueller Berichterstattung und Analysen umfassend und unabhängig über die relevanten Trends und Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen zu informieren und aufzuklären.

Neben Online-Journalismus zählen regelmäßig erscheinende Podcasts und Reports, sowie das Community-orientierte Vergleichsportal BTC-ECHO Reviews und die E-Learning-Plattform BTC-ECHO Academy zu den erfolgreichsten Projekten des Unternehmens.

Mehr über BTC-Echo
Mehr Experten