Kommentar

BOVESPA - Kursrally vor der WM in Brasilien

Eine starke Kursrally hebelte den Länderindex von Brasilien gut 15% ins Plus. Noch drückt die übergeordnete Abwärtsbewegung weiter auf die Kurse. Zündet demnächst die zweite Stufe?

Erwähnte Instrumente

Bovespa Index

Vorab: Leitindizes notieren immer in der Landeswährung. Dies ist in diesem Fall besonders bedeutsam, wenn wir den Bovespa-Index betrachten (auch Ibovespa genannt; das „I“ steht für Index).

Daher werden wir zwei Charts betrachten: Den Index in der Landeswährung, aber auch den Leitindex umgerechnet in Euro.

Der Bovespa-Index besteht aus den nach Marktkapitalisierung gewichteten größten 71 Unternehmen die an der Börse São Paulo notieren. Es handelt sich um einen Performance-Index; Dividendenzahlungen sind beispielsweise inkludiert.

Einzelwerte des Bovespa-Index: Zwei Unternehmen sind besonders stark gewichtet. Sie machen etwa 30% des Index aus. Es handelt sich um den Öl- und Gas Konzern Petrobras sowie den Bergbaukonzern Vale.

Chartanalyse

Im Chart mit Tageskerzen zeigt sich wie die März-Rally ohne große Gegenbewegung ablief. Dieses Bewegungsmuster unterscheidet sich von der letzten Abwärtsbewegung des Sommers 2013 und gibt den Käufern Hoffnung.

Denn die übergeordnete, langfristige Aufwärtsbewegung ist ungebrochen. Auch der Doppelboden ist zwar klar zu erkennen, aber noch keineswegs vollendet. Erst ein Ausbruch über rund 57.000 Indexpunkten wäre als Einstieg für Trendfolger zu empfehlen.

Wer hingegen eine Turnaround-Situation als Chance sieht findet aktuell eine interessante Situation vor. Das Risiko ist begrenzt und mögliche Stopploss-Niveaus sollten bei Korrekturen von mehr als 50% der Kursrally platziert werden. Ein Einstieg könnte bei erneuten Notierungen über 52.000 Punkten erfolgen, oder nach einem Wendepunkt eines Tiefs, dass jedoch über der 50% Korrekturmarke gebildet werden sollte.

ETFs auf den Bovespa finden sich hier (unter: Anlageprodukte - Index/Partizipation)

Kursverlauf vom 29.08.2013 bis 11.04.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Bovespa - Brasilien - Tageskerzen
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Bovespa in Euro

ABER - beachten Sie bitte die vorige Aussage, dass wir hier ein Chart des BOVESPA in brasilianischen Real vor uns haben. Wenn wir das Chart in Euro betrachten, so zeigt sich aufgrund der schwachen Landeswährung beispielsweise kein klarer Doppelboden: Das März-Tief liegt deutlich unter dem Tief vom Sommer 2013. Doch auch in diesem Chartbild zeigt sich der starke Aufwärtsimpuls der letzten Wochen.

BOVESPA-Kursrally-vor-der-WM-in-Brasilien-Kommentar-Reinhard-Scholl-GodmodeTrader.de-2

Gutes Investieren,

Reinhard Scholl

PS:

Ob der Bovespa in das Ideendepot aufgenommen werden sollte, besprechen wir im nächsten kostenlosen SONNTAGS-Webinar mit Reinhard Scholl. Dies findet am Sonntag, 13. April um 10:00 Uhr statt. Wir besprechen den Zustand der Märkte und ich analysiere Ihre Wunschwerte live. Zudem wird unser Ideen-Musterdepot besprochen. Melden Sie sich ganz einfach an!

Ich lade Sie ganz herzlich ein, auch meinen Experten-Desktop (=ein interaktiver Blog) zu lesen. Hier finden Sie einen Leitfaden zur Nutzung.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Reinhard Scholl
Reinhard Scholl

Reinhard Scholl beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Börsen- und Finanzmärkten. Zugute kommt ihm hierbei seine akademische Basis: Als Diplom-Informatiker hat er einen guten analytischen Blick für die Methoden der Technischen Analyse. Sein Master of Business Administration (MBA), erlangt an einer traditionellen Englischen Business School, unterstützt sein Verständnis von makro- und mikroökonomischen Zusammenhängen. Zudem ist der Experte von GodmodeTrader international anerkannter Certified Financial Technician (CFTeII) und verfügt somit über profundes und breites Methodenwissen der weltweit anerkannten Ansätze der Technischen Analyse. Sein Spezialgebiet: die professionelle Anwendung der Point and Figure. Scholl ist Autor des Buches "Point & Figure" (Finanzbuchverlag, 2013).

Mehr Experten