Kommentar
18:16 Uhr, 03.04.2024

Bitcoin-Prognose: Geht den Bullen vor dem Halving die Puste aus?

Nach einem erneuten Rückfall unter die 68.338 US-Dollar trübt sich das Chartbild für Bitcoin (BTC) kurzfristig ein. Folgende Szenarien werden für Anleger nun relevant. BTC-ECHO

Nachdem Bitcoin zu Wochenbeginn mit 71.313 US-Dollar noch in Schlagdistanz zum Allzeithoch notiert hatte, kam es in den letzten Handelstagen zu einer deutlichen Kurskorrektur bei der Krypto-Leitwährung. Eine erneute Schwäche am US-Aktienmarkt gepaart mit einem steigenden US-Dollarindex DXY sorgte bei Bitcoin und in der Folge auch am gesamten Kryptomarkt für einen Kursrücksetzer. In der Spitze verlor Bitcoin gut neun Prozent an Wert und rutschte zwischenzeitlich auf 64.500 US-Dollar ab.

Zwar konnte das Käuferlager den Bereich um das Golden Pocket der aktuellen Korrekturbewegung kurzfristig verteidigen, erst ein Tagesschlusskurs oberhalb der horizontalen Widerstandsmarke bei 66.750 US-Dollar dürfte den Abgabedruck wieder kurzfristig etwas reduzieren. Anleger sollten zwingend den EMA200 im 4-Stundenchart bei 65.600 US-Dollar im Blick behalten. Eine nachhaltige Aufgabe wäre ein Indiz für eine mögliche Korrekturfortsetzung in den kommenden Tagen. Auf welche Chartlevel Investoren in den kommenden Tagen und Wochen nun zwingend schauen sollten.

Bitcoin: Die relevanten Kursmarken

Weiterlesen auf BTC-ECHO

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

BTC-Echo
BTC-Echo

BTC-ECHO ist das reichweitenstärkste Online-Medium der deutschsprachigen Krypto-Szene. Seit der Gründung 2014 besteht die Mission darin, mit tagesaktueller Berichterstattung und Analysen umfassend und unabhängig über die relevanten Trends und Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen zu informieren und aufzuklären.

Neben Online-Journalismus zählen regelmäßig erscheinende Podcasts und Reports, sowie das Community-orientierte Vergleichsportal BTC-ECHO Reviews und die E-Learning-Plattform BTC-ECHO Academy zu den erfolgreichsten Projekten des Unternehmens.

Mehr Experten